Inline Graz

Erste Tour nach Feldbach
02. June 2011

Was soll ich sagen: viele schöne Touren gibt es, aber die ist fast noch besser als Bruck - Graz! Start mit Skepsis bei manchen Teilnehmern (Lilli und Sabine, Andi, Gernot, Alf und ich) kurz nach 9. Alf und Sabine am Rad, der Rest auf Skates. Die ersten 600 Meter hörte ich die Meldungen (eh klar aus welcher Ecke....ggg) von wegen wie blöd so früh aufzustehen, wir werden waschlnass werden, nie im Leben sollten wir bei solchem Wetter so weit fahren und ähnliches so oft, das ich bestimmen musste: für jeden, der das Wort Regen heute nochmal ausspricht wird eine Runde Bier für alle fällig. Von da an war Ruhe Ab dem Stadion in Liebenau wurden die Wolken immer weniger und bald rollten wir unter blauen Himmel über den Murpark Richtung R49 Mostwärtsradweg. Kurz nach Hart mündet dieser dann auf eine Landesstraße und steigt beständig bis heftig bis Krachelberg (Dult ist ein leichtes Training dagegen gggg) Nach dieser Steigung gehts dann gemütlich auf die Schemmerlhöhe und über die Autobahnbrücke Richtung Nestelbach. Die dortige Abfahrt in den Ort ist die ersten 300Meter ganz ok, aber dann gibts nur eines: Neuen Bremsstoppel abradieren und trotzdem immer schneller werden, oder stellenweise seitlich runterstaffeln oder, am gescheitesten Lillis Beispiel folgen und Schlapfen anziehen und runterlatschen. Am Hauptplatz hat dan David auf uns gewartet (war aus Schileiten entgegengeradelt) und wir rollten gemütlich über Lassnitztal und Ludersdorf nach Gleisdorf. Nach der Pause in Nestelbach war Gleisdorf noch zu früh fürs Mittagessen, also weiter über den R11 Richtung Feldbach. Vorbei an den ersten Einkehrmöglichkeiten mussten wir in der Dorfschenke in St. Margarethen leider die leidvolle Erfahrung machen: um die Mittagszeit findet man zu siebt so leicht keinen Platz..... Unter heftigen Gezicke unserer beiden Mädels haben wir dann noch ein paar Kilometer abgespult und konnten dann endlich einkehren War allerdings wirklich höchste Zeit, für die nächste Tour haben wir ja die "Erfahrungswerte" und können anders planen. Die letzten 15 Kilometer nach der Pause hatten wir dann heftigen Gegenwind, trotzden konnten wir Alf und Dave, die ohne die Pause durchgeradelt waren, am Hauptlatz von Feldbach bei einem Bier wieder "einholen". Die Rückfahrt Mit der S-Bahn dauerte dann eine Stunde und wir waren um 17.50 Uhr wieder Zurück in Graz.
Resumee: Knappe 70 Kilometer, über 150 Meter Höhenunterschied (kompensiert auf wenige Kilometer) reine Fahrzeit etwa 5 Stunden aber einfach nur sktenswert!

Zurück zur Übersicht...





© 2014 inline-graz.at